Top 10: Tödlichste Spielelemente in DayZ

Wir haben heute etwas doch sehr unterhaltsames gefunden. Der Steam-User Fammi Aka. „The Bananenfrau“ hat unter der DayZ Standalone Version auf Steam eine Top 10, der tödlichsten Spielelemente in DayZ gepostet. Da die 10 Punkte auch durchaus realistisch sind und gleichzeitig auch sehr unterhaltsam zu lesen wollen wir euch das nicht vorenthalten.

Top 10: Tödlichste Spielelemente in DayZ

Platz 10: Verdursten
Als Anfänger übersieht man nunmal gerne Brunnen in Dörfern & wundert sich, warum man das salzige Meerwasser nicht trinken kann.

Platz 9: Verhungern
Jeder wird diesen Klassiker kennen. Man findet einfach keine Nahrung. Und wenn man doch mal ein Döschen Bohnen findet, kommt relativ schnell die Frage auf, wie die Bewohner des Hauses wohl geplant hatten diese zu öffnen… mit ihren Händen?

Platz 8: Sich die Beine brechen
Recht früh wird einem klar, dass der Charakter nicht in der Lage ist sich abzurollen. Es ist sogar noch schlimmer: Offensichtlich sind die Beine unserer Spielfigur aus Porzellan, denn sogar „Stürze“ aus 1-2 Metern Höhe können zu schweren Knochenbrüchen führen. Und dann bemerkt man, wie blöd es war, das einzige Morphine, das man aus dem Krankenhaus mitgenommen hat, in seinen Hosentaschen aufzubewahren. Hosen neigen nämlich dazu durch die Splitter der Porzellanbeine zu zerreißen, wodurch der Inhalt bis zur Unbrauchbarkeit zerstört wird. Ein Beinbruch ist zwar nicht tödlich, aber bis zum nächsten Morphine zu kriechen ist meist nerviger, als einfach neu zu starten.

Platz 7: Verbluten
Die versierteren DayZ-Spieler werden vermutlich entgegnen „Lol du ♥♥♥♥noob. Wenn du blutest zerreiß einfach dein Hemd oder nimm ne Bandage.“ Allerdings hat sich herausgestellt, dass die meisten Leute, mit denen ich spiele, lieber eine zusätzliche Pistole oder massenhaft Barette mitnehmen als ein Medikit. Im Gefecht verwundet, wundern sie sich dann, dass Barette und Pistole leider nicht dazu fähig sind ihre Wunden zu schließen. Schade, dass ich lieber Nahrung bunkere, anstatt diese super unnötigen Medikits mitzunehmen.

Platz 6: Faule Früchte
Es gibt viele Möglichkeiten vergammeltes Obst zu sich zu nehmen. Zum Beispiel als letzten Ausweg vor dem Hungertod oder als Henkersmahlzeit, wenn man gefesselt auf dem Boden liegt. Dass man einen lustigen Geschmack im Mund hat, macht die ,dem Geschmack folgende, Lebensmittelvergiftung irgendwie auch nicht besser.

2014-01-24_00022

Platz 5: Zombies
Zombies in DayZ wären generell kein Problem, wenn sie nicht übernatürliche Kräfte hätten. Türen überwinden sie mühelos ohne diese zu öffnen und auch Wände durchschreiten sie geisterhaft. Besonders gerne tun sie das, wenn man gerade dabei ist etwas zu essen oder sich zu bandagieren. Generell ist es keine gute Idee sich ohne Waffe mit einem dieser Superuntoten anzulegen, denn sie neigen dazu sehr viele Faustschläge einstecken zu können und ihre Nahrungsquelle langsam ausbluten zu lassen.

Platz 4: Bugs
DayZ ist eine (Pre-)Alpha. Das heißt DayZ hat einige Bugs, von denen manche auch tödlich sind. Dazu ein kleines Beispiel: Ich laufe in ein Haus, um dieses zu durchsuchen, und renne die Treppe hoch. Währenddessen höre ich einen Zombie und greife nach meiner Axt. Meine Axt ziehend, laufe ich unkontrollierbar nach vorne, werde durch die Wand NICHT gebremst, sondern tunnel mich einfach quantenmechanisch direkt durch sie hindurch, falle aus dem Haus und breche mir die Beine. Der Zombie den ich gehört habe, bemerkt das Gratisgehirn, dass wie frisches Fallobst am Boden liegt und beginnt mich zu verspeisen.

Platz 3: Andere Spieler
Viel schlimmer als Zombies sind allerdings andere Spieler. Diejenigen Spieler, die über Schusswaffen und ausreichend Munition verfügen, schießen entweder relativ schnell, sollten sie sich bedroht fühlen, oder machen sich einen Spaß daraus, einen zu fesseln, zur Blutspende zu bitten und einem dann, so wie es bei einer Blutspende üblich ist, ein bisschen Nahrung (vorzugsweise Massen an vergammeltem Obst) zu füttern, damit sich die Blutreserven schneller regenerieren. Die wahren Psychopathen statten einen dann noch mit einem Kinderrucksack, einer Regenjacke und einer Ushanka aus und nehmen einem die Hose weg, weil das einfach viel mehr Swag hat.

Platz 2: Freunde
In DayZ sind Freunde die schlimmsten anderen Spieler. Zumindest meine Freunde. Zum Beispiel werden Fragen wie „Kann ich auch jemanden force feeden, wenn er nicht gefesselt ist?“ oder „Ist unser Blut eigentlich kompatibel?“ nicht gegooglet oder mit den im Spiel vorhandenen Möglichkeiten sicher untersucht, sondern viel simpler gelöst: Man force feedet mich einfach (und um nichts wertvolles zu verschwenden natürlich mit faulen Früchten), während ich mein Inventar aufräume, oder drückt mir ungefragt sein Blut rein. Vielen Dank.

Platz 1: Leitern
Leitern sind der Erzfeind aller nicht-suizid-gefährdeten Spieler in DayZ. Sie sind wesentlich häufiger als andere Spieler und um einiges tödlicher. Aber wie kann man durch eine Leiter sterben?
Leiter hochklettern, Waffe rausholen => Tot.
Leiter hochklettern, von jemandem geschubst werden => Tot.
Leiter hochklettern, auf den Desktop, wieder zurück => Tot.
Leiter hochklettern, nichts böses ahnen => Tot.
Abschließend ein guter Rat:
Willst du sicher durch Chernarus schreiten, solltest du die Leitern meiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.