Der Erfolg von DayZ kam für Dean „Rocket“ Hall überraschend

DayZ Kurzmeldungen und Tipps

Nach fünf Monaten mehr als 500.000 Spieler, damit hatte Dean „Rocket“ Hall nicht gerechnet als er die Mod für Arma II veröffentlichte. Der Erfolg von DayZ überraschte Dean Hall und bereitete ihm auch Kopfschmerzen.

 

Bereits nach 20.000 Spielern kam die Forderung nach einer DayZ Standalone Version auf. Eine Woche später waren es schon 100.000 Spieler – die schnell wachsenden Zahlen und der Erfolg des Spiels machten ein Umdenken erforderlich, so wurde das Entwicklerteam um bis zu 30 Personen vergrößert.

„Als ich DayZ veröffentlicht habe, hatte ich höchstens mit 100 Spielern gerechnet“, erinnert sich Hall im Rahmen der Games Developers Conference in China zurück. „Ich habe nicht einmal einen Post dazu verfasst. Ich habe es einfach online gestellt und die Leute haben angefangen, es zu spielen.“. Wie es so weit kommen konnte, weiß er selbst nicht: „Das Wichtigste, was ich über virales Marketing gelernt habe, ist, dass es keine Zeit dafür gegeben hat, irgendetwas zu planen. Alles ist irgendwie einfach passiert.“

INzwischen gibt es für Dayz Standalone einen konkreten Entwicklungsplan, um nicht wieder von zuviel Erfolg überrascht zu werden. Ganz nch dem Motto von Dean Hall „Sei dir im Klaren darüber, was du machst und was du zu tun versuchst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.